DaZ (Deutsch als Zweitsprache)

DaZ (Deutsch als Zweitsprache)

„Schleswig-Holstein ist ein weltoffenes und tolerantes Land. Die Landesregierung versteht Zuwanderung als Bereicherung der Gesellschaft“
(Konzept zur Integration von Migrantinnen und Migranten in Schleswig-Holstein, 2002)

Die Helene-Lange-Schule ist eines von 4 DaZ-Zentren der Stadt Neumünster.  Es untergliedert sich in das Zentrum für die Basisstufe und für Aufbaustufe.

Aus vielerlei Gründen kommen Kinder und Jugendliche aus sehr unterschiedlichen Ländern der Welt mit ihren Familien nach Neumünster. Diese Kinder haben ein Recht darauf, die Schule zu besuchen. Und sie wollen es auch! Sie sind in der Regel sehr motiviert, hier einen möglichst hochwertigen Schulabschluss zu erlangen.

Aber dazu müssen sie schnell die deutsche Sprache erlernen. Der DaZ-Unterricht hat die Aufgabe, den Kindern und Jugendlichen sowohl die Sprache des Alltags als auch die Bildungssprache zu vermitteln

Um sich gut im alltäglichen Leben verständigen zu können, benötigt man in etwa 1-2 Jahre. Diese Kenntnisse werden im Unterricht der Basisstufe vermittelt. Der Unterricht umfasst in dieser Zeit in der Regel 20 - 25 Wochenstunden.

In einer Übergangsphase werden die Jugendlichen auf die Teilnahme am Regelunterricht vorbereitet. So nehmen sie zunächst an ihrer Regelschule nur am Unterricht von Fächern wie Sport, Musik und Kunst teil.

Danach befinden sich die Jugendlichen in der Aufbaustufe. Ab jetzt nehmen die Schülerinnen und Schüler komplett am Regelunterricht einer Klasse teil und erhalten zusätzlich mehrere Stunden Förderunterricht.

Die Schülerinnen werden vom DaZ-Zentrum bis zur Erlangung ihres Schulabschlusses (ESA und MSA) gemäß ihren individuellen Bedürfnissen gefördert.

Das Unterrichtskonzept legt in beiden Stufen seinen Schwerpunkt auf ein individualisiertes Lernen, sodass der Jugendliche jederzeit gemäß seinen persönlichen Lernvoraussetzungen Fortschritte erzielen kann.

In unserer DaZ-Klasse werden im Moment Jugendliche aus Polen, Russland, Aserbaidschan, Bulgarien, Rumänien, dem Kosovo, Tschechien, Albanien, Mazedonien, Griechenland, Italien, Spanien, Afghanistan,  China, der Dominikanischen Republik, Ägypten, Kenia, Somalia, Ghana, Syrien und der Türkei unterrichtet.

In jedem Schuljahr legen viele Jugendliche erfolgreich die Prüfungen für den Ersten Allgemeinbildenden (ESA) oder den Mittleren Schulabschluss (MSA) ab.